300.000 Liter Bier gestohlen

Die Polizei sucht noch nach den Tätern: In Krefeld sind Unbekannte in eine Lagerhalle eingebrochen und haben dort in der Zeit vom 10. Juli bis 14. Juli etwa 300.000 Liter Bier entwendet.

Durch ein aufgebrochenes Gartentor verschafften sich die Täter Zutritt zum Gelände. Nachdem sie es nicht schafften, über eine Tür in die Lagerhalle zu kommen, brachen sie in das angrenzende Bürogebäude ein und nutzten dessen Zugang zur Halle.

Die gigantische Menge an Bier, welche über eine halbe Million Flaschen entspricht, war in dem Lager auf Paletten gestapelt. Für den Abtransport dieser Menge mussten die Täter etwa zehn Lastwagenladungen abtransportieren.

Bereits in den Tagen davor seien Augenzeugen ungewöhnliche Verladevorgänge auf dem Gelände aufgefallen. Dabei seien die LKW nach kurzer Zeit zurückgekehrt. Daher wird ein Pendelverkehr mit wenigen LKW vermutet.

Nach den Aussagen anderer Zeugen wurden die LKW auf der Autobahn in Richtung Duisburg gesehen. Als der Diebstahl aufgefallen ist, sollen schon die nächsten Bierpaletten bereitgestellt worden sein, um diese abzutransportieren.

Die Polizei Krefeld sucht nun nach Hinweisen zu den Tätern und dem Verbleib des unhandlichen Diebesguts und fragen: Wem ist eine größere Menge Bier aufgefallen?

Schlagworte:
, , , , , , ,