Hat Luis Suarez jetzt ausgebissen ? FC-Barcelona plant angeblich eine „Beiß-Klausel“

Der für vier Monate von der FIFA wegen seiner Beißattacke bei der WM 2014 gesperrte Luis Suarez wechselt für geschätzte 80 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona.

Aus Angst vor weiteren Beißattacken von Suarez soll Barcelona angeblich eine Modifiaktion der üblichen Vetragsbedingungen vorgenommen. Neben der üblichen Regelung seines Jahresgehalts von 12,5 Millionen Euro soll es auch eine spezielle Vetragsstrafenregelgung, eine Art „Beiß-Klausel“ geben.

Danach sollen dem Stürmerstar 15 bis 30 Prozent von seinem Jahresgehalt – höchstens also fast vier Millionen – wieder abgezogen werden können, sollte es eine erneute Beißattacke samt Sperre geben.

Schlagworte:
, , , , , , , , , ,