2000 BHs und Slips gestohlen – Unterwäschedieb bringt Decke zum Einstürzen

Ein kurioser Vorfall ereignete sich 2 Tage vor Weihnachten in der südostchinesischen Stadt Yulin City: Dort brach ein Dachboden unter der Last von 2000 BHs und Damenslips ein.

Ein 30-jähriger Mann namens Tan brach über Jahre hinweg in mehr als 750 Wohnungen ein und entwendete diese Damenunterwäsche seinen Nachbarinnen. Der Mann war im Besitz eines Generalschlüssels, mit welchem er sich Zugang zu nahezu allen Wohnungen in seiner Nachbarschaft verschaffen konnte. Als eine der Nachbarinnen zur Arbeit ging, war der Mann sofort zur Stelle und schnappte sich die gebrauchte Unterwäsche. Die bestohlenen Damen waren ratlos über den Verlust ihrer Slips und BHs.

Das Diebesgut hortete der Chinese auf dem Dachboden hinter einer Notausstiegsluke. Zwei Tage vor Weihnachten brach diese unter der Last von 2000 BHs und Slips ein. Dabei entdeckte die Polizei die Unterwäsche. Wie der Mann überhaupt in den Besitz des Generalschlüssels kam, ist bisher ungeklärt. Er gestand aber, dass er bereits seit Jahren an psychischen Problemen leidet. Wann seine Vorliebe für gebrauchte Damenunterwäsche begann, konnte er nicht mehr sagen. Welche Strafe dem Dieb nun droht, ist nicht bekannt.

Fundstelle:
Dailymail vom 24.12.2014

Schlagworte:
, , , , , ,
  • Alexia

    DailyMail. :p
    Dummerweise hat meine Küchenwaage pünktlich zu den Feiertagen den Geist aufgegeben. Aber ich würde mal schätzen, dass ein Slip vielleicht 20g wiegt und ein BH – evtl mit Metallbügeln und Polsterung nicht viel mehr als 50g.
    Wenn in der Sammlung gleichviele Teile jeder Sorte waren, dann sind das 1000x20g und 1000x50g = 70kg.

    Schwache Bausubstanz. :D