38-jähriger Bremer soll für 245 Jahre in den Knast

Stärker als nötig haben Bundespolizisten einen gesuchten Mann in Bremen verschreckt. Sie wiesen ihn darauf hin, dass gegen ihn zwei Haftbefehle über insgesamt 245 Jahre Gefängnis vorliegen.

Der 38-Jährige habe nach seiner Verhaftung am Bremer Hauptbahnhof fassungslos reagiert, teilte die Bundespolizei letzten Freitag mit. Auch die anschließende Aufklärung über den Tippfehler im Dokument konnte den wegen Diebstahls und Betrugs gesuchten Mann nicht mehr fröhlich stimmen. Aus 245 Jahren wurden immerhin noch 347 Tage Freiheitsstrafe.

Weiterer Ärger droht: Der 38-Jährige hatte zwei fremde Kreditkarten bei sich, deren Herkunft er nicht erklären konnte.

Fundstelle:
Welt.de vom 23.01.2015

Schlagworte:
, , , ,