Stöhnen beim Sex verboten – Gericht verpasst Frau Maulkorb

In Italien untersagte ein Gericht einer Frau im Rahmen sexueller Aktivitäten während der Nachtruhe laut herumzubrüllen. Hintergrund des Prozesses war eine Unterlassungsklage völlig entnervter Nachbarn der Beklagten über deren übermäßig lauten Stöhngeräusche.

Nachdem das Gericht zur Wiederherstellung des Rechtsfriedens zunächst eine zweiwöchige Probezeit anordnete, stöhnte die Frau in der Folgezeit jedoch ohne Unterlass weiter.

In der mündlichen Verhandlung sagte der Mann der Beklagten aus: „Ich kann nicht, wenn sie nicht schreit“. Daraufhin verhängte das Gericht gegen die Beklagte ein Stöhnverbot während der Nachtruhe von 23:00 Uhr bis 07:00 Uhr. Hieran hält sich die Frau nun auch. Allerdings stöhnt die Lusthungrige jetzt tagsüber munter weiter.

Ob die Nachbarn jetzt ein weiteres Mal vor Gericht ziehen werden, bleibt abzuwarten.

Schlagworte:
, , , , , , ,