Neue Polizei-Methode: Wie Schneefall illegale Hanfplantagen verrät

Foto: Polizei Haarlem

Via Twitter fordert die Polizei im niederländischen Haarlem die Einwohner auf, nach schneefreien Dächern Ausschau zu halten. Damit will sie illegale Hanfplantagen aufspüren.

Dabei zeigt die Polizei ein Foto eines Reihenhausdaches, welches im Gegensatz zu den anderen verschneiten Dächern eine größere Freifläche aufweist, auf der kein Schnee zu sehen ist. Dies deutet auf eine gewisse Wärme unter den Ziegeln hin.

Anlass genug für die Polizei aus Haarlem, der Sache auf den Grund zu gehen. Mit Erfolg: Unter dem nicht vom Schnee bedeckten Dach fand sie eine illegale Hanfplantage.

Mit Heizstrahlern lässt sich die für Hanfpflanzen ideale Temperatur von 24 Grad erreichen. Dabei wachsen nicht nur die Pflanzen, sondern es schmilzt auch der Schnee auf dem Dach. So hat die niederländische Polizei schon mehreren illegalen Plantagen ausgehoben, zum Beispiel in Arnheim, in Arkel und in Zutphen.

Bei Twitter fragen sich einige Nutzer, ob die Polizei auch dann eingreifen würde, wenn die Wärmequelle ein Trockner oder eine Sauna wäre.

Fundstelle:
Osnabrücker Zeitung vom 05.02.2015

Schlagworte:
, , , , , ,