Beim Sex zu laut – Frau muss zwei Wochen ins Gefängnis

Beim Liebesspiel so richtig fallen lassen – das kann zu Konflikt mit den Nachbarn führen. Dies musste eine Britin nun leidvoll erfahren. Beim Sex habe sie so laut gestöhnt, dass sie nun eine zweiwöchige Haftstrafe antreten muss.

Bereits früher ist die Frau mehrfach wegen Ruhestörungen aufgefallen und verwarnt worden. So gab es laute Beziehungsstreits, lautstarkes Fluchen, zuknallende Türen und zu hoch aufgedrehte Musik.

Laut Aussagen einer Nachbarin, seien bei der Mieterin ständig „Männer ein- und ausgegangen“ und tagsüber habe sie dann geschlafen. Für die Nachbarin waren es laut eigener Aussage die schlimmsten zwei Jahre ihres Lebens.

Vor Gericht wurde neben den Nachbarn auch der Hausmeister als Zeuge vernommen. Die Richterin erklärte in ihrem Urteil, dass sich die Mieterin unsozial verhalten habe.

Quelle:
Spiegel vom 02.06.15

Schlagworte:
, , , , ,