Mann flüchtet mit halbseitiger Glatze aus Friseursalon

Die Polizei Plattling (Niederbayern) meldet einen kuriosen Betrugsfall: Ein Mann flüchtete aus einem Plattlinger Friseur-Salon mit halbseitiger Glatze ohne zu bezahlen.

Am 14.07.2015 gegen 18 Uhr ging der Mann in den Friseurladen und wollte sich eine Glatze schneiden lassen. Unter einem Vorwand verließ er vorzeitig das Geschäft und flüchtete auf einem Fahhrad. Skurill daran: Die linke Seite des Kopfes war zu dem Zeitpunkt glatt rasiert, auf der rechten Seite waren die Haare noch 6mm lang.

Die Polizei beschreibt den Mann als ca. 25 Jahre alt und rund 1,75m groß mit einem Tattoo auf der rechten Schulter. Die Haarfarbe soll mittelblond sein – zumindest aktuell auf der rechten Seite.

Quelle: 
PNP.de

Schlagworte:
, , , ,