Nach der Strafanzeige in den Knast

Eine Strafanzeige mit unerwarteten Folgen: Ein 28-jähriger Berliner wurde von zwei Männern in Zepernick (Nordosten Berlins) zu Boden geschlagen und ausgeraubt. Nachdem die Täter fliehen konnten, ging der Mann zur nächstgelegenen Polizeistation und erstattete Strafanzeige. Dabei erlebte er eine böse Überraschung.

Als die Beamten seine Personalien aufgenommen und abgeglichen haben, stellten diese fest, dass gegen den 28-Jährigen bereits zwei Haftbefehle aus anderen Taten vorlagen. Daraufhin kam er in Polizeigewahrsam und kurze Zeit später in Haft.

Fundstelle:
BZ-Berlin.de

Schlagworte:
, , , , , , , ,