Pornhub verärgert Parmesanhersteller mit Werbespot

Alles nur Käse? Von wegen! Der Dachverband „Consorzio del Formaggio Parmigiano-Reggiano“, unter dem sich Molkereien und Milchproduzenten zur Wahrung der Reinheit und Qualität des Käses zusammengeschlossen haben, will rechtliche Schritte gegen die größte Plattform für Erwachsenenfilme wegen eines Werbeclips einleiten.

Bei der Käseauswahl gibt es erfahrungsgemäß qualitative Abstufungen und Ausprägungen. Dabei kam Pornhub der Pastaverfeinerer als Vergleich zu ihrem Premiumdienst schlechthin in den Sinn, nämlich der gut geschützte „Parmigiano Reggiano“. Dessen geschätzter Name fand nun Platz in einem Werbeclip der Videoplattform.

Beworben soll damit ein neuer Premiumdienst für 9,99 Dollar monatlich werden, in dem Nutzer hochauflösende Erotik versprochen wird. Der Clip zeigt ein Pärchen beim Einkaufen im Supermarkt. Die Frau erinnert ihren Mann an der Kühltheke, er solle doch nicht den Käse vergessen. Daraufhin entgegnet er: „Warum kaufen wir nicht diesen alten Parmigiano Reggiano? Es heißt, der sei das ‚Pornhub Premium‘ unter den Käsesorten.“

In einer Pressemitteilung lässt der Dachverband wissen, dass er die sofortige Entfernung des Films aus dem Netz fordert. Eine gedankliche Verknüpfung des Käses, als Symbol der Exzellenz, mit dem pornografischen Streamingdienst „ist nicht nur unangenehm und inakzeptabel, sondern sogar eine Beleidigung gegenüber der Arbeit der Parmigiano-Produzenten.“ In vulgärer Art und Weise würde das Video nur darauf abzielen, Profit aus dem guten Ruf des Käses zu schlagen.

Was man konkret gegen die Website unternehmen kann, prüfen derzeit Anwälte. Sogar die italienische Regierung oder die Europäische Union sollen nach dem Wunsch des Verbandes unterstützend in dem Fall mitwirken.

Pornhub hat mittlerweile reagiert und das Werbevideo vom Netz genommen. Wäre in dem Clip statt Parmigiano Reggiano die Bezeichnung Parmesan benutzt worden, würde es keine rechtliche Mittel geben, um dagegen vorzugehen. Parmesan ist kein geschützter Begriff.

Fundstelle:
sueddeutsche.de vom 14.08.2015

Schlagworte:
, , , , , , ,