Polizeinotruf kurios – Schlägerei mit 7 Gegnern – oder doch nur mit einer Wand?

Die Polizei im bayerischen Burghausen erhielt gegen halb vier Uhr morgens den Notruf eines jungen Mannes. Seine Meldung „Ich wurde von sieben Personen zusammengeschlagen!“ löste einen sofortigen Polizeieinsatz aus. Als die Beamten jedoch eintrafen, gab es eine große Überraschung und die Situation stellte sich doch etwas anders dar.

Als Tatort für den nächtlichen Einsatz wurde eine Diskothek in der Innenstadt von Burghausen genannt. Nach dem Eintreffen der Polizei fand diese jedoch nur den Anrufer vor, Angreifer waren nicht auszumachen. Auch die Aussagen des angeblichen Opfers waren nicht stimmig.

Im Verlauf des Gespräches gab der Anrufer schließlich zu, dass es keine Schlägerei gab, sondern er aus Wut gegen eine Wand geschlagen habe, wobei er sich die Hand gebrochen habe. Auslöser für den Wutausbruch seien Beziehungsprobleme gewesen.

Neben der kaputten Hand hat sein Handeln nun auch rechtliche Konsequenzen für den Mann. Er muss sich für das Vortäuschen einer Straftat sowie Missbrauch von Notrufeinrichtungen verantworten. Immerhin blieb die Wand unbeschädigt.

Fundstelle: Rosenheim24 vom 08.11.15

Schlagworte:
, , , , , , ,