„Apple hat mein Leben ausgelöscht“ – Rentner verklagt Apple und siegt teilweise

Der Vorwurf eines britischen Rentners klingt drastisch: „Apple hat mein Leben ausgelöscht“. Wie heute üblich, hatte auch er viele Fotos und sonstige Daten auf seinem Smartphone. Doch für den Mann hatten diese Daten ganz besonderen Stellenwert. Und am Totalverlust seiner Daten ist ausgerechnet der Handyhersteller verantwortlich.

Meldungen, dass mit dem Gerät etwas nicht stimme, veranlassten den 68 Jahre alten Deric White, mit seinem iPhone 5 den Londoner Apple Flagship Store aufzusuchen. Das Vorgehen des Apple-Mitarbeiters zur Problemlösung war drastisch: Er setzte das Gerät kurzerhand auf den Auslieferungszustand zurück. Erst danach fragte man White, ob er ein Backup des Datenbestandes auf dem Gerät habe.

Durch das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen sind alle Nutzerdaten auf dem Gerät verlorengegangen. White hatte weder das automatische Cloudbackup aktiviert, noch sonst eine Datensicherung gemacht. Nach eigener Aussage hatte der Rentner „sein ganzes Leben auf dem Smartphone gespeichert“. Tausende Fotos und Videos, so auch von den Flitterwochen auf den Seychellen waren auf dem Gerät gespeichert. Daneben Kontakte, die sich über 15 Jahre angesammelt haben.

Als das Ehepaar White vom Totalverlust der Daten erfuhr, brachen sie in Tränen aus. Wegen des „Auslöschen seines Lebens“ forderte er 7000 Euro Schadensersatz von Apple. Doch Apple lehnte ab und begründete, White müsse zunächst nachweisen, in welcher Art und Weise er einen Verlust durch das Löschen der Daten erlitten habe.

Seine Forderung machte der Rentner sodann gerichtlich geltend und bekam Recht. Schadensersatz von 2000 Euro sprach der Londoner Royal Court White zu. Von dem Geld will er nun seine Flitterwochen wiederholen.

Fundstelle:
ntv.de vom 02.12.15

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , ,
  • Chris

    Datensicherung ist Pflicht, aber das Verhalten des Apple-Shops ist ungewöhnlich. Normalerweise ist das erste, was die machen, nach der Datensicherung zu fragen. Und eine zu erstellen wenn es keine gibt.