Gesuchter Verbrecher schickt der Polizei ein schöneres Fahndungsfoto von sich

Fahndungsfoto

Auch Kriminelle sind eitel, das bewies ein in den USA gesuchter Mann auf kuriose Weise. Weil ihm das von der Polizei verwendete Fahndungsfoto nicht gefiel, schickte er kurzerhand ein neues Bild von sich.

Wegen Brandstiftung, Vandalismus und anderer Delikte, sowie nicht wahrgenommenem Gerichtstermin wird nach Herrn Pugh fahndet. Da ihm das Fahndungsfoto nicht gefiel, schickte der Ganove ein anderes an die Polizei von Lima (Bundesstaat Ohio) mit den Worten „Hier ist ein besseres, das andere ist schrecklich“.

Quelle: Lima Police Departement / Facebook.com
Quelle: Lima Police Departement / Facebook.com

Auf Facebook bedankte sich die Polizeibehörde anschließend für die Hilfsbereitschaft des Gesuchten und merkte an, dass man es begrüßen würde, wenn Mr. Pugh persönlich bei der Polizei erscheinen könnte, um über die Vorwürfe gegen ihn zu reden.

Der Nachrichtenseite limaohi.com gegenüber soll Pugh gesagt haben: „Man, they just did me wrong“. Das Fahndungsfoto würde ihn einfach nicht richtig widerspiegeln.

Fundstelle:
sueddeutsche.de vom 12.01.2015

Schlagworte:
, , , , , , , , ,