Anwalt wird im Gericht von Ermittler geschlagen

Online-Petition gestartet

Ermittler

Ein Anwalt wurde in Kalifornien von einem Ermittler im Gericht geschlagen. Der Anwalt James Crawford hatte im Flur des Gerichts in Santa Ana mit dem Ermittler des Bezirksstaatsanwalts einen Streit. Der Ermittler Dillon A. soll den Anwalt angesprochen haben und dabei unter anderem gesagt haben, dass er Verteidiger generell widerlich findet. Daraufhin gab es einen kurzen Wortwechsel und der Ermittler erhob die Fäuste und schlug dem Anwalt mehrfach ins Gesicht. Dabei erlitt er einen Nasenbeinbruch und hatte ein blaues Auge.

Als die kalifornische Anwaltschaft von dem Fall erfuhr, startete ein anderer Verteidiger kurzerhand auf der Plattform change.org eine Online-Petition, die erreichen möchte, dass der Ermittler in Haft kommt. Stand jetzt hat die Petition bereits 1373 Unterstützer. In der Petition wird die Tat als „erbärmlich und verachtenswert“ bezeichnet, daher müsse man den Ermittler zur Verantwortung ziehen. Die Petition richtet sich an die Generalstaatsanwältin Kamala Harris, die Chefanklägerin Kaliforniens.

In einem Interview bezeichnet die Vorsitzende des Verbandes kalifornischer Strafverteidiger als einen „Affront“, dass der Bezirksstaatsanwalt bisher zu dem Vorfall schweigt. Der Anwalt des Ermittlers sagte, dass es bei jeder Geschichte zwei Seiten gäbe und es auch hier so sei. Die Erzählung des Anwalts sei nicht richtig.

James Crawford, der geschlagene Anwalt, behauptet jedenfalls, während der Auseinandersetzung nicht zurück geschlagen zu haben. Seine Verletzungen hat er auf Bildern dokumentiert. Als Verteidiger vor Gericht hatte er zuletzt etwas mehr Glück: Er erreichte einen Freispruch für einen Mandanten, dem vorgeworfen wurde, eine schwangere Frau ermordet zu haben.

Fundstellen:
OCRegister.com vom 11.03.2016
Spiegel.de vom 15.03.2016

Schlagworte:
, , , , , , , ,