Mutter ruft Polizei an, weil Tochter nicht ins Bett will

Die Polizei - Dein Freund und Zahnputzhelfer

Bett
Foto: Symbolbild

Im bayerischen Landshut war eine Mutter diesen Mittwoch mit ihrer 7-jährigen Tochter derart überfordert, dass sie kurzerhand einen Polizeieinsatz auslöste. Der Grund: Die Tochter wollte sich abends weder die Zähne putzen, noch ins Bett gehen.

Die 28- jährige Mutter rief die Polizei Landshut gegen 23:00 Uhr an und forderte Hilfe an.  Sie berichtete telefonisch, dass sie mit ihrer Tochter nicht mehr zurecht kam und wollte daher polizeiliche Hilfe in Anspruch nehmen. Sie berichtete, dass die Tochter nicht ins Bett gehen wollte und sich auch weigerte, die Zähne zu putzen. Folglich entwickelte sich ein heftiges Streitgespräch zwischen Mutter und Tochter, dabei beleidigte die 7-Jährige ihre Mutter und bewarf sie mit Gegenständen.

Da die Mutter mit dieser Situation derart überfordert war, wusste sie keinen anderen Ausweg mehr, als die Beamten anzurufen. Als schließlich die Polizisten an der Wohnung ankamen, war die Mutter völlig aufgebracht. Daraufhin kümmerte sich eine Polizistin um die Tochter und konnte die Lage beruhigen. Unter polizeilicher Aufsicht putzte sich die Tochter dann freiwillig die Zähne und ging problemlos und einsichtig ins Bett.

Schließlich gaben die Polizisten der Mutter den gut gemeinten Rat, sich beim Jugendamt wertvolle Ratschläge zur Erziehung zu holen, um solche Eskalationen in Zukunft zu vermeiden.

Fundstelle:
Polizei Landshut

Schlagworte:
, , , , ,
  • Die Polizei hatte auch keine andere Wahl, als hinzufahren. Solange es
    nicht um eine offensichtliche ausschließliche Zivilstreitigkeit zwischen
    Nachbarn über einen Obstbaum geht, kommt die Polizei bei jedem Anruf.
    Und insbesondere in diesem Fall war das wohl auch dringend, denn wenn
    die Mutter soweit ist, dass sie für so eine Kleinigkeit die Polizei
    ruft, sollten die Arlarmglocken läuten.

  • HafeMetalInBlood

    Wie doof kann man eigentlich sein?
    Damit hat sie als Mutter verspielt und ihr wird wohl das Kind weggnommen werden.
    Wenn die Mutter natürlich nicht in der Lage ist ihr Kind die Zähne putzen zu lassen und auch nicht ins Bett zu schicken, kann diese Mutter ihr Kind wohl eindeutig nicht erziehen und somit ist es warscheinlich besser für das Kind, wenn es von der Mutter weg kommt.
    Nur bei dem was in unserer Heimat in solchen Fällen abgeht, ist dies auch nicht gut für das Kind.
    Warscheinlich wird es unter Traumater leiden als Erwachsene über das, was ihr durch den Pseudo-Staatsaparat angetan wurde.