Diebin verschluckt 245.000 Euro-Diamanten

Kreative Beweisunterdrückung

Diamanten
Foto: Symbolbild

Eine Frau soll auf einer Schmuckmesse einen besonders wertvollen Diamanten gestohlen haben. Als die Dame später festgenommen werden konnte, fand sich der Edelstein in ihrem Darm wieder. Sie hatte den Diamanten geschluckt.

Der Fall trug sich auf einer Schmuckmesse in Thailands Hauptstadt Bangkok zu. Eine 39-jährige Chinesin habe einen sechskarätigen Diamanten gestohlen. Dies zeigten Bilder, die eine Überwachungskamera aufgenommen habe. Die Täterin ging im Folgenden einen ungewöhnlichen Weg der Beweisunterdrückung: Sie schluckte den ca. 245.000 Euro teuren Edelstein einfach herunter.

Es gelang schließlich, die Täterin am Flughafen von Bangkok festzunehmen. Nachdem man auf Röntgenaufnahmen den teuren Stein im Darm der Frau nachweisen konnte, gestand diese den Diebstahl. Zunächst versuchte man dem Diamanten mittels Abführmittel habhaft zu werden. Als die misslang, griff man mit dem Einverständnis der Chinesin zur chirurgischen Zange.

Der Edelstein musste im Anschluss vom rechtmäßigen Besitzer identifiziert werden – hoffentlich nach einer vorherigen gründlichen Reinigung.

Fundstelle:
focus.de

Schlagworte:
, , , , , , , , , ,