Urteil: Sex mit Zweitfrau jeden zweiten Tag

Zweitfrau
Foto: Symbolbild

Dass Monogamie in Saudi-Arabien keine Pflicht ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Bevor ein Mann dort weitere Frauen heiraten darf, muss jedoch nachgewiesen werden, dass der Ehemann finanziell für alle Frauen aufkommen kann. Doch Frauen haben mehr Bedürfnisse als materielle. Diese wurden im vorliegenden Fall sogar gerichtlich geregelt.

Der Beklagte ist mit zwei Frauen verheiratet. Die Klägerin war eine seiner Frauen, welche wegen „ungerechter und ungleicher Behandlung“ gegen ihren Mann klagte. Konkret ging es um das Sexleben in der Dreierbeziehung. Da der Islam vorschreibt, dass alle Gattinnen gleich zu behandeln sind, erließ ein Gericht in der Provinz Al-Ahsa genaue Vorschriften zum Sexleben in der gegenständlichen Ehe.

So hat der Ehemann nun abwechselnd jeweils eine Nacht im Haus der einen Frau, sowie eine Nacht im Haus der Zweitfrau zu nächtigen. Sexuell betätigen darf er sich dabei auch nur mit der Frau, welche am jeweiligen Tag „dran ist“.

Ferner wurde der Mann verpflichtet, auf private Reisen stets beide Ehefrauen mitzunehmen – es sei denn eine der Frauen verzichtet freiwillig auf die Teilnahme an der Reise.

Fundstelle:
SPON

Schlagworte:
, , , , , ,
  • Johanna Rath

    Der Islam ist einfach super fair zu Frauen!