Richter und Angeklagter in Beleidigungsorgie verwickelt

Beleidigungsorgie
Foto: Screenshot imgur

„Suck my dick, fuckman“, „donkey dick” , “go fuck yourself”, nur eine Auswahl vulgärer Zitate aus einer Beleidigungsorgie zwischen einem Angeklagten und dem Richter bei einer Routineanhörung. Der Angeklagte wollte seinen Anwalt feuern und sich selbst verteidigen. Der Richter riet ihm davon ab, doch dann eskalierte das Gespräch. Das 20-seitige Wortprotokoll wurde nun als Comic nachvertont.

Abgespielt hat sich die unseriöse Auseinandersetzung bei einer Anhörung im Floyd County Superior Court in Georgia, USA. Denver Allen (31) ist wegen Mordes angeklagt, er soll einen Mithäftling zu Tode geprügelt haben. Gleich zu Beginn stellt er einen Antrag, seinen Verteidiger abzulösen, denn dieser hätte ihn zu sexuellen Handlungen aufgefordert. Richter Bryant Durham wollte daraufhin vom Angeklagten wissen, welchen Anwalt er stattdessen beauftragen möchte – er habe zwar ein Recht auf einen Anwalt, aber nicht auf einen bestimmten.

Das war in etwa der Moment, an dem das Gespräch aus dem Ruder lief. Allen monierte neben dem Vorwurf, dass sein Anwalt verlangt, er solle ihn oral befriedigen, dass er ihm auch keine Einsicht in die Autopsieberichte und sonstigen Gerichtsunterlagen gewähre. Auf Nachfrage bestätige der Verteidiger gegenüber dem Richter, dass er dem Angeklagten alle Unterlagen zur Verfügung stellte. Der Angeklagte bezweifle, dass lediglich ein paar Dokumente zu seinem Fall existieren würden. Er wolle sich selbst verteidigen, wenn das Gericht ihm keinen neuen Anwalt stellt. Richter Durham warnte den Angeklagten davor, sich selbst verteidigen zu wollen und fragte Allen, welche Kenntnisse er über den Ablauf strafprozessualer Maßnahmen habe.

Allens Reaktion war weniger von Sachlichkeit geprägt:

protokollgross

Im weiteren Gesprächsverlauf hielt sich auch der Richter nicht mehr zurück, merkte an, der Angeklagte sehe aus „wie eine Schwuchtel“. Richter Durham forderte ihn auf, sich im Gericht auf der Stelle sofort selbst zu befriedigen, nachdem der Angeklagte das immer wieder angekündigt habe. Genervt davon kündigte der Angeklagte an, die gesamte Familie des Richters umbringen zu wollen. Dem Angeklagten droht zusätzliche Haft wegen Missachtung des Gerichts. Außerdem wurde Allen darauf hingewiesen, falls er sich im Jury-Prozes ebenso verhalte, muss er mit Entfernung aus dem Gerichtssaal rechnen.

Wer keine Lust hat, sich durch dass 20 Seiten starke – durchaus unterhaltsame – Gerichtsprotokoll zu lesen, der hat die Möglichkeit, die Anhörung als Comic anzuschauen. Die Sprecher der amerikanischen TV-Serie „Rick and Morty“ haben das Protokoll nachvertont und das Video auf der San Diego Comic Con präsentiert.

Fundstelle:
lto.de vom 26.07.2016
talkingpointsmemo.com vom 24.07.2016

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,