Ex-„Mister BRD-GmbH“ schießt auf Polizisten bei Zwangsräumung

Zwangsräumung
Foto: Screenshot (spotttoelpel.net/staatur/)

Der ehemalige „Mister Germany“, Adrian Ursache, hat seinen eigenen Staat gegründet und sich der Reichsbürgerszene verschrieben. Jetzt schoss er im Rahmen einer Zwangsräumung seines Hauses auf Polizisten, seine Anhänger bewarfen und verletzten die eingesetzten Beamten. Die Polizei war mit einem Großaufgebot von Sondereinheiten wie dem SEK und Bereitschaftspolizisten vor Ort. Ursache selbst wurde auch von Schüssen der Polizisten getroffen und schwerverletzt in ein Krankenhaus geflogen. Sein Zustand sei aber stabil.

Die für den Einsatz zuständige Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd schildert das Vorgehen wie folgt: Am heutigen Morgen kam die Polizei im Rahmen der Amtshilfe zum Einsatz, um einen Gerichtsvollzieher bei der Durchsetzung der Zwangsräumung eines Grundstückes in Reuden (Burgenlandkreis) zu unterstützen. Bei Eintreffen der Polizeibeamten sowie des Spezialeinsatzkommando (SEK) des LKA Sachsen-Anhalt befanden sich der Betroffene (41) und weitere 13 Personen auf dem Grundstück. Die Einsatzkräfte wurden mit Pflastersteinen und anderen Gegenständen beworfen.

In der weiteren Folge kam es zum Schusswechsel zwischen dem 41-Jährigen und dem SEK. Der 41-Jährige wurde schwerverletzt mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Sachsen gebracht. Sein Zustand ist derzeit stabil. Der genaue Ablauf des Geschehens ist Gegenstand der Ermittlungen. Außerdem wurden zwei SEK-Beamte leicht verletzt, einer von ihnen durch eine Schusswaffe. Im Einsatz waren außer dem SEK, Polizeibeamte der Landesbereitschaftspolizei und der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd. Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd hat die Ermittlungen, unterstützt durch Beamte des Landeskriminalamtes, aufgenommen.

Polizeisprecher Ralf Karlstedt gab gegenüber MDR Sachsen-Anhalt an, dass derzeit ermittelt werde, wer zuerst den Schuss abgegeben habe. Der Sprecher konnte zudem bestätigen, dass Ursache durch die SEK-Schüsse schwer verletzt wurde. Wie der MDR weiter berichtet, sei ein Polizist durch einen Streifschuss des Grundstücksbesitzers am Hals verletzt worden. Zwei andere Beamte seien gebissen worden. Eine Unterstützerin des Hausbesitzers sei ebenfalls verletzt worden, lehnte aber laut Polizei eine medizinische Versorgung ab.

Sein Grundstück bezeichnete Ursache als „Staat Ur“, in dem ausschließlich die eigenen Gesetze Anwendung finden würden. Fällige Raten aus dem Darlehensvertrag für sein Haus bediente Ursache dann nicht mehr, weil es bei der Bank ja nur „Geld aus der Luft“ gibt. Das Geld für das Haus hätte er nie gesehen. So kam es, dass der Gerichtsvollzieher zum Abschluss der Sache die Zwangsräumung mit Amtshilfe der Polizei durchführen ließ. Gegen mehrere Unterstützer des Reichsbürgers hagelte es Platzverweise. Festnahmen soll es nicht gegeben habe, allerdings wurden diverse Ermittlungsverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Körperverletzung, Bedrohung, versuchten Totschlags und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt war mit einer Tatortgruppe zur Spurensicherung vor Ort. Auch nach der Zwangsräumung blieben Beamten vor Ort, um mögliche weitere Attacken zu unterbinden. Das Objekt wurde dem neuen Eigentümer übergeben.

Fundstellen:
mdr.de vom 25.08.2016
Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd – Pressemitteilung Nr.: 117/2016
Bericht auf Sonnenstaatland vom 25.08.2016

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , , ,
  • Egon

    Hab‘ ich das richtig gelesen? Der hat einen Staat gegründet auf einem Grundstück, das einem anderen (der Bank) gehört? geht’s noch? Dann wäre ja das „legitimierte Staatsoberhaupt“ allenfalls der Bankdirektor, aber nie und nimmer der Ursache!

  • jansalterego

    Na dann schlagen Sie doch eine Alternativbezeichnung vor, für Hobbyjuristen, die ihre unvertretbaren Konstruktionen im Ernst für die rechtliche Realität halten.
    Was § 241a StGB (an den glauben Sie ja offenbar…) mit diesem Artikel zu tun hat, ist auch noch schleierhaft.

    • Gesetze gelten für alle.

      • jansalterego

        Eine zutreffende, aber im konkreten Kontext höchst kryptische Aussage. Wollen Sie noch elaborieren oder soll ich mir spontan ausdenken, was Sie damit meinen könnten?