Pferd und Reiterin mit 43 km/h geblitzt

Reiterin
Foto: Polizei Brandenburg

Da hat die Polizei einen tollen Fang gemacht: Mit 43 km/h ist eine Reiterin mit ihrem Pferd gerast. Das Blitzerfoto sorgte bei Facebook für viel Aufsehen.

Im Rahmen ihres Facebook-Adventskalenders postete die Polizei Brandenburg das kuriose Bild aus einer Radarfalle. Darauf zu sehen ein Pferd im Galopp, sowie die Reiterin des Tieres. Passiert ist das Ganze anscheinend mitten im Wald.

Tausende Menschen markierten den Beitrag in kürzester Zeit mit einem „Gefällt mir“. Über 2.000 mal wurde das Bild geteilt. Über den Humor der Polizei und den Hintergrund der Entstehung wurde angeregt in den Kommentaren diskutiert.

Polizeisprecherin Stefanie Neumann stellte auf Nachfrage klar: Das Foto stamme bereits aus dem Jahr 2005 und sei am Rande einer Bundesstraße im Landkreis Barnim – möglicherweise zu Testzwecken – entstanden, um das Gerät zu kalibrieren. Eine Strafe musste die Reiterin wohl nicht zahlen.

Das Pferd auf dem Blitzerfoto ist jedoch kein Einzelfall. Wir berichteten bereits über ein Pony, das mit knapp 60 km/h von einer Radarkontrolle erfasst wurde.

Fundstelle:
berliner-kurier.de vom 08.12.16

Schlagworte:
, , , , , , ,