Das geht so aber gar nicht! – Ein Schulwegfoto, das Bände spricht

Schulwegfoto
Foto: Polizei Bochum - Pressestelle

Die Polizeibeamten des Bochumer Verkehrsdienstes sind täglich auf den Straßen von Bochum, Herne und Witten unterwegs und überprüfen uns Autofahrer.

Während ihrer Arbeit erleben sie nicht selten haarsträubende Dinge, bei denen man oft nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann – so auch am 2. März auf dem Südring in Bochum. Im Rahmen der Schulwegüberwachung hielten die Polizisten dort in den Morgenstunden einen Kleintransporter an. Bei dem Blick in den Kastenwagen waren die Ordnungshüter aber so richtig erstaunt!

Auf dem Beifahrersitz befand sich ein sechsjähriger Junge ohne Kindersitz oder Sitzerhöhung. Auch der Sicherheitsgurt war „abenteuerlich“ nur um das Becken gelegt und im Gurtschloss befestigt. Der Oberkörper war völlig ungesichert und der Gurt „lagerte“ hinter dem Rücken des Kindes.

Doch damit nicht genug! Auf der Ladefläche des Autos stand eine einfache Drei-Bein-Gartenliege, auf dem ein neunjähriges Mädchen lag. Die Schuhe waren ausgezogen und die Schülerin „ruhte“ auf der Seite. Neben der jungen Schülerin lag ihr Tornister.

Der Fahrer und Vater der Kinder gab an, dass er Tochter und Sohn vor der Arbeit noch „schnell“ zur Schule bringen wollte – unglaublich aber wahr!

Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt und brachten den gefährlichen Verkehrsverstoß zur Anzeige.

Wir wollen an dieser Stelle gar nicht über die möglichen Folgen bei einem Unfall nachdenken. Nein, das geht so aber gar nicht!

Quelle:
Pressemitteilung der Polizei Bochum

Schlagworte:
, , , , , , , ,
  • Raoul

    Ich dachte ja schon, im letzten Satz sei wenigstens leise Ironie erkennbar – aber der Satz findet sich vollkommen ernst so auch auf dem Presseportal.

    Was für eine bescheuerte kleine Welt, in der manche Kontrollfreaks leben.

  • Christian Krause

    Das geht aber wirklich gar nicht.