Trio klaut Avocados im Wert von 300.000 Dollar

Avocados
Foto: Symbolbild

In Kalifornien sollen drei Männer Avocados im Wert von 300.000 Dollar gestohlen haben. In den letzten Jahren ist die Frucht sowohl in den USA als auch in Europa immer beliebter geworden. Der weltweite Avocadokonsum steigt jährlich um etwa drei Prozent. Daher ist der Preis für Avocados so hoch wie nie.

Die Polizei in Kalifornien spricht im vorliegenden Fall von einem Avocado-Diebstahl in großem Stil. Drei Verdächtigen wird vorgeworfen, die Früchte im Wert von 300.000 Dollar einer Firma entwendet zu haben, für die sie arbeiten.

Das Sheriff-Büro von Ventura County begann seine Ermittlungen bereits im Mai, nachdem es aus der Bevölkerung einen Hinweis erhalten hatte: bei einer Reifungsanlage, die zum Unternehmen Mission Produce gehöre, würden demnach ungewöhnlich viele Fälle von Avocado-Verkäufen gegen Barzahlung stattfinden.

Die Ermittler nahmen daraufhin drei Männer fest, denen vorgeworfen wird, in der Stadt Oxnard Avocados im Wert von 300.000 Dollar gestohlen und weiterverkauft zu haben. Das Trio soll seit Jahren bei der Firma gearbeitet haben. Unternehmenschef Steve Barnard berichtet, dass die Männer Avocado-Kisten, die regulär etwa 50 Dollar kosten, für rund die Hälfte angeboten haben.

Man nehme diese Art von Verbrechen sehr ernst, sagte Ermittler John Franchi der Los Angeles Times. „Jeder liebt Avocados.“

Im Jahr 2014 wurden laut FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) weltweit 5.000.000 Tonnen Avocados geerntet. Der größte Avocado-Produzent ist dabei Mexiko. Die Exporteinnahmen für Avocados lagen im Jahr 2015 in Mexiko bei 1,36 Milliarden Euro.

Fundstelle:
spiegel.de

Schlagworte:
, , , , , ,