Junge attackiert Mutter mit Beil, weil er nicht um 21 Uhr ins Bett will

Beil
Foto: Symbolbild

In Elz (Limburg-Weilburg) wurde ein 14-Jähriger von der Polizei festgenommen, weil er seine Mutter mit einem Beil attackiert und dabei schwer verletzt haben soll. Gegen den Jungen wird wegen versuchten Mordes ermittelt. Er sitzt in U-Haft.

Der 14-Jährige hatte am Mittwoch in der Wohnung der Familie mehrfach mit einem Beil auf seine 49-jährige Mutter eingeschlagen. Seitdem kämpfen die Ärzte um das Überleben der schwerverletzten Frau. Laut Polizei war der Tat ein Streit zwischen den beiden Familienmitgliedern vorausgegangen. Als Grund für die Attacke gab der Junge laut Staatsanwaltschaft an, er habe sich zu streng erzogen gefühlt. Unter anderem habe er abends um 21 Uhr ins Bett gehen müssen.

Der Jugendliche wurde noch am Tatort festgenommen. Er hatte nach dem Beil-Angriff selbst die Polizei gerufen. Zuvor war der 14-Jährige strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten. In Deutschland beginnt die Strafmündigkeit mit 14 Jahren (§ 19 StGB). Nach Jugendstrafrecht drohen dem Jungen theoretisch bis zu 10 Jahre Haft (§ 18 JGG).

Fundstelle:
hessenschau.de

Schlagworte:
, , , , , ,