Stinkende Damenschuhe lösen Großeinsatz der Polizei aus

Damenschuhe
Foto: Symbolbild

Ein Paket mit einem Paar Damenschuhen, welches extreme Ausdünstungen aufwies, sorgte für größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei in Nagold.

Gegen 14.24 Uhr wurde im Postfinanzcenter in der Herrenbergerstraße in Nagold ein übel riechendes Paket festgestellt das extreme Ausdünstungen aufwies. Die integrierte Leitstelle in Calw (ILS) alarmierte darauf die Feuerwehr Nagold mit dem Gefahrstoffzug, die Abteilung Vollmaringen und die Feuerwehr Wildberg mit dem ABC Erkundungsfahrzeug. Bei einer Mitarbeiterin löste die Ausgasung Übelkeit und Erbrechen aus. Sie wurde in der Folge rettungsdienstlich versorgt. Ein weiterer Mitarbeiter verspürte ebenfalls Beeinträchtigungen der Atemwege. Sicherheitshalber wurde das Lager und ein Nebengebäude evakuiert.

Ein Atemschutztrupp unter Chemikalienschutzanzug (CSA) ging in das Gebäude und nahm Messungen vor. Die Messgeräte schlugen aus und ein leicht beschädigtes Paket wurde gesichert und außerhalb des Gebäudes in von der Feuerwehr vorgehaltene Spezialbehälter eingelagert. Nach einer zweiten Messung wurde ebenfalls ein Ausschlag festgestellt. Um was es sich für einen Stoff handelte konnte nicht festgestellt werden. Darauf entschloss die Feuerwehr das Paket vorsichtig zu öffnen und ein Paar Damenschuhe kamen zum Vorschein. Offensichtlich wurden die Schuhe aus dem Ausland geordert. Der Paketinhalt wurde erneut verpackt und der Polizei übergeben. Die nimmt nun Kontakt zu dem Adressaten auf.

Die Feuerwehr war mit 38 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei war mit zwei Streifenwagenbesatzungen vor Ort.

Quelle:
Pressemitteilung des Kreisfeuerwehrverbands Calw e.V. vom 23.11.2017

Schlagworte:
, , , , , , ,