Von Monte Carlo nach Mexiko – Taxifahrer um 18.000 Euro geprellt

Taxi
Foto: Symbolbild

Einen kuriosen Sachverhalt musste die Polizei Euskirchen in der Nacht zum Freitag aufnehmen. Ein 47 Jahre alter Taxifahrer aus Wien erstattete Anzeige: Mit einem Fahrgast sei er in Taxi und Flugzeug durch die ganze Welt getourt und am Ende auf dem Betrag von 18.000 Euro sitzen geblieben.

Der Fahrgast war dem Österreicher schon länger bekannt. Vor genau einem Monat habe er ihn mit dem Taxi in Monte Carlo abgeholt und über Nizza und Brüssel bis nach London gefahren. Von dort aus ging es weiter ins slowakische Zilina und schließlich nach Bad Münstereifel. Aus der Stadt im Kreis Euskirchen ging es dann erneut nach London.

Gigantische 18.000 Euro Fahrpreis sind bis dahin auf dem Taxameter aufgelaufen. Der Fahrgast sagte, dass er diesen Betrag gerade nicht begleichen könne, obwohl er durchaus über das nötige Kleingeld verfüge. Sein Vermögen läge jedoch bei einer Bank in Mexiko. Der Taxifahrer gibt an, er sei sodann per Flugzeug gemeinsam mit dem Fahrgast nach Mexiko gereist um dort das Geld zu besorgen.

In Mexiko verschwindet der Schuldner jedoch spurlos. Dem Taxifahrer bleibt nichts anderes übrig, als seine Frau zu bitten, das Geld für einen Rückflug zu überweisen. Er reist schließlich über Toronto und Island zurück zu seinem in London zurückgelassenen Taxi.

Da der Fahrer vermutet, dass sein verschwundener Gast aus dem Raum Euskirchen stammen würde, erstattete er dort Anzeige bei der Polizei, in der Hoffnung an sein Geld zu gelangen. Die Polizei konnte das jedoch bisher nicht bestätigen. Laut einem Polizeisprecher dauern die Ermittlungen noch an.

Quelle:
rp-online.de vom 10.11.17

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,
  • Kenguru

    Gier frisst Hirn …

  • Eine Frechheit ist das. Da hat sich jemand wohl als Lebemann fühlen wollen und das auf Kosten eines ohnehin schon nicht besonders reichen Taxifahrers. Tse!

    Andersherum darf der Taxifahrer meines Wissens einige der aufgezählten Reise gar nicht unternehmen. Er darf nur in Wien bzw. von Wien aus mit dem Taxi fahren. Eine Fahr von Euskirchen nach London hätte er ablehnen müssen. Auf diesen Kosten wird er sitzenbleiben.