Star Wars Fans aufgepasst: Lichtschwert im Flugzeug nicht verboten

Star Wars
Foto: Symbolbild

Waffen im Fluggepäck sind generell ein heikles Thema. Doch können Fans der Star Wars Saga aufatmen: Lichtschwerter sind weder im Handgepäck, noch im Aufgabekoffer verboten!

Waffen und waffenähnliche Gegenstände haben im Handgepäck absolut nichts zu suchen. Über das entsprechende Verbot wird jeder Fluggast vor seiner Reise hingewiesen. Selbst der Transport von legalen Waffen im aufgegeben Koffer ist mit viel Bürokratie und Kontrollen verbunden.

Deutlich unkomplizierter verhält es sich mit Lichtschwertern. Die TSA (Transportation Security Administration) ist die Transportsicherheitsbehörde der USA und ist als Flugsicherheitsbehörde weltweit maßgeblich an Sicherheitsregularien in der Luftfahrtbranche beteiligt.

Auf ihrer Webseite gibt die TSA unter anderem Auskunft über erlaubte und verbotene Gegenstände im Fluggepäck. In der Kategorie „What can I bring“ findet sich tatsächlich eine Informationsseite über Leuchtschwerter im Fluggepäck. Und sowohl für das Handgepäck, als auch für das Aufgabegepäck heißt es dort: „Yes“. Gegen das Mitbringen eines Lichtschwertes zum nächsten Flug scheint also nichts zu sprechen. Für wahre Fans ernüchternd ist jedoch die Begründung der TSA, heißt es doch auf der Infoseite:

„Leider existiert noch nicht die notwendige Technik, um ein echtes Lichtschwert zu bauen. Auf jeden Fall dürfen Sie ein Spielzeug-Lichtschwert in Ihrem Hand- oder aufzugebenden Gepäck mitnehmen.“

Dem vom trockenen Realismus der Sicherheitsbehörde enttäuschten Star Wars Fan mag vielleicht der Schlusssatz der Info-Seite etwas erheitern: Die Auskunft endet mit einem „Möge die Macht mit Ihnen sein!“.

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,
  • GB

    Diese Geschichte wird erheblich weniger amüsant, wenn man weiß, dass die TSA in 2011 tatsächlich mal ein Kind mit einem Spielzeug-Lichtschwert nicht an Bord lassen wollte, weil es sich ja um eine Scheinwaffe handele.

    2013 hat es dann auch Peter Mayhew getroffen (Chewbacca) getroffen, dessen Gehstock in Lichtschwertoptik der TSA zu verdächtig war.

    Die TSA hat übrigens eine lange Geschichte von Vorfällen, in denen klar als Spielzeug erkennbare Gegenstände nicht an Bord gelassen wurden.