Mit entführtem Linienbus zur Disco gefahren

Linienbus
Foto: Symbolbild

Weil ein 34-Jähriger kein Geld für ein Taxi hatte, entführte er einen Linienbus, um damit zu einer Diskothek fahren zu können. Nun muss er sich vor dem Landgericht Halle wegen Freiheitsberaubung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Zum Prozessauftakt hatte der 34-jährige Mann die Entführung des Busses mitsamt Busfahrer und vier Fahrgästen gestanden. Laut Anklage hatte der Entführer bei seiner Tat im Juli 2017 den Fahrer mit einem Messer bedroht, damit dieser zu einer Disco fährt, Verletzte gab es nicht. Er stieg sodann an der Diskothek aus und wurde dort überwältigt. Vor seiner Entführung soll er bereits die Insassen eines Autos bedroht haben. Zur Tatzeit soll er unter Drogeneinfluss gestanden haben. Seine Schuldfähigkeit wird nun begutachtet.

Das Urteil wird für Ende Februar erwartet. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm mehrere Jahre Haft.

Fundstelle:
LTO

Schlagworte:
, , , , , ,