Die 7 Beiträge der vergangenen Woche

---
Schuldfähigkeit

Vor dem Osnabrücker Amtsgericht hat es ein 31-jähriger Reichsbürger mit seinen wirren Ausführungen und Handlungen wohl zu weit getrieben. Entgegen der Auffassung der Staatsanwaltschaft schloss sich die Vorsitzende Richterin letztlich dem Antrag des geplagten Verteidigers, den Angeklagten psychiatrisch zu begutachten, um seine Schuldfähigkeit zu prüfen, an. Der Angeklagte musste bereits in Handschellen von Justizwachtmeistern in den Saal gebracht werden. Die Osnabrücker Zeitung hat versucht, den wahnhaften Ausführungen zu folgen.

Weiter lesen...

---
Diamanten

Eine Frau soll auf einer Schmuckmesse einen besonders wertvollen Diamanten gestohlen haben. Als die Dame später festgenommen werden konnte, fand sich der Edelstein in ihrem Darm wieder. Sie hatte den Diamanten geschluckt.

Weiter lesen...

---
Freispruch

Ein Rechtsanwalt aus Hamm hat eine Abschrift eines Gerichtsurteils erfunden, um einen nervigen Mandanten zu beruhigen. Nachdem ihn bereits in erster Instanz das Amtsgericht Hamm zu einer Geldstrafe verurteilt hatte, hat ihn danach das Landgericht Dortmund im Oktober 2015 wegen Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe von 3900 Euro verurteilt (130 Tagessätze je 30 Euro). Nun erfolgte durch das Oberlandesgericht Hamm eine Aufhebung …

Weiter lesen...

---
veganes Schulessen

Der Vater eines 9-jährigen Mädchens will gerichtlich durchsetzen, dass seiner Tochter in der Ganztagsschule auch veganes Essen angeboten wird. Für das Verfahren gegen den Schulträger beantragte er Prozesskostenhilfe, scheiterte damit aber beim Verwaltunsgericht Berlin in erster Instanz. Ein ärztliches Attest über die Notwendigkeit dieser Ernährung wurde nicht vorgelegt. Nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sei eine vegane Ernährung für Kinder und Jugendliche gerade nicht empfehlenswert. Ansonsten verfüge die Schule über einen weiten Gestaltungsspielraum.

Weiter lesen...

---
Kopftuch

Andere Länder, andere Sitten: Im Iran wurden kürzlich mindestens 8 weibliche Models festgenommen, weil sie angeblich Mode-Fotos auf Instagram ohne dem obligatorischen Kopftuch veröffentlicht haben sollen. Die dazugehörigen Profile wurden gesperrrt.

Weiter lesen...

---
Terrorverdacht wegen Mathe-Gleichungen

Weil ein italienischer VWL-Professor auf einem USA-Inlandsflug von Philadelphia nach Syracuse Mathe-Gleichungen lösen wollte, musste er nach einer Beschwerde seiner Sitznachbarin das Flugzeug kurzzeitig verlassen und sich einer Befragung stellen. Diese Hysterie gibt dem Professor zu denken: "Sie sagten mir, die Frau sei besorgt, ich könnte ein Terrorist sein, weil ich seltsame Zeichen in meinen Block schrieb".

Weiter lesen...

---
Bombendrohung

Am Hamburger Flughafen ist der Bundespolizei kürzlich ein Fehler passiert, der so eigentlich nicht vorkommen dürfte: Nach einer Bombendrohung wurde ein falsches Flugzeug evakuiert.

Weiter lesen...

---
---