Die 8 Beiträge der vergangenen Woche

---
Kevin

Ein 12-jähriger Kevin aus Eschweiler hatte am Donnerstag die "110" gewählt und die Polizei gebeten, nach dem Rechten zu schauen. Er sei alleine zu Hause. Die Eltern seien wohl einkaufen. Er habe Angst. Im Garten höre er Geräusche und der Bewegungsmelder habe das Licht eingeschaltet. "Das geht nur, wenn sich Menschen im Garten bewegen", so der aufgeweckte Kleine in seinem Notruf. Jetzt …

Weiter lesen...

---
Schneehaufen

Die aktuelle Wettersituation scheint auch für mutmaßliche Einbrecher neue Versteckmöglichkeiten zu eröffnen: So hat sich im nordrhein-westfälischen Meinerzhagen ein Mann in einem Schneehaufen vor der Polizei versteckt. Die Beamten einer Streife entdeckten den Verdächtigen erst nach genauerem Hinsehen, wie die Polizei mitteilte.

Weiter lesen...

---
Urteil

Das Landgericht Köln hat das "Urteil" eines Kölner Amtsrichters aufgehoben und deutliche Worte für dessen Arbeit gefunden: Das "Urteil" sei schlicht eine Frechheit. Der Strafrichter hatte einfach das vollständige Sitzungsprotokoll, die Anklageschrift und einen Schriftsatz aus dem Ermittlungsverfahren unter den Tenor kopiert. Ein solches "Scheinurteil" erfülle schon nicht ansatzweise die Voraussetzungen eines gesetzlichen Urteils und sei mit Blick auf die Straftatbestände der Strafvereitelung im Amt und der Rechtsbeugung höchst bedenklich.

Weiter lesen...

---
Klausur

Jurastudenten der Universität Luxemburg erlebten diesen Montag einen Alptraum. Durch eine peinliche Panne bei einer Klausur im Europarecht musste die Prüfung abgebrochen werden. Für einige Studenten resultiert dies in Kollision mit anstehenden Auslandsaufenthalten.

Weiter lesen...

---
Liegestütze

Der Künstler Alexander Karle ist vom Amtsgericht Saarbrücken wegen Hausfriedensbruch und Störung der Religionsausübung zu einer Geldstrafe von 700 Euro (70 Tagessätze zu je 10 Euro) verurteilt worden. Vorausgegangen war dem noch ein Strafbefehl in Höhe von 1500 Euro, gegen den der Künstler Einspruch einlegte. Karle hatte für eine Performance auf dem Altar der Basilika St. Johann 30 Liegestütze gemacht. Er kündigte an, das Urteil in der Berufung prüfen zu lassen.

Weiter lesen...

---
Steuerschulden

Indem ein Mann in den USA seine Steuerschulden mit 300.000 Cent-Münzen bezahlte, wollte er gegen den dortigen Behördenwahnsinn protestieren. Nick Stafford schuldete dem "Department of Motor Vehicles" in Lebanon (Virginia, USA) umgerechnet 2.800 €. Der Mann hatte es versäumt, die Kfz-Steuer für zwei neue Autos und den Wagen seines Sohnes zu zahlen. So zumindest die Sicht der Behörde. Staffords Version …

Weiter lesen...

---
Erotikspielzeug

Auf ihrer Internetseite bot eine Versandapotheke Erotikspielzeug und Vibratoren an. Ihr wurde der Verkauf dieser Artikel verboten. Dagegen klagte die Versandapotheke und vertrat die Auffassung, dass mit diesen Produkten die Gesundheitsförderung im Vordergrund stehe, weil ein erfülltes Sexualleben die Entspannung fördere. Bereits im August letzten Jahres hat die 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Osnabrück die Klage einer Versandapotheke aus dem Landkreis …

Weiter lesen...

---
Fake-Ausweis

Ein bereits per Haftbefehl Gesuchter ist in Berlin mit einem Fake-Ausweis zur Polizeidienststelle gegangen. Eigentlich wollte er nur nachfragen, wo sich sein abgeschlepptes Auto befindet. Am Donnerstagabend erkundigte sich der 27-Jährige beim Polizeiabschnitt 21 in Berlin/Spandau, weil er sein Auto am ursprünglich abgestellten Ort nicht mehr gefunden hatte. Die Beamten erklärten, er habe verkehrswidrig geparkt, sodass sein Renault umgesetzt werden …

Weiter lesen...

---
---