Die 6 Beiträge der vergangenen Woche

---
my friend cayla

"My friend Cayla" ist eine kleine Spielzeugpuppe, die im Jahr 2014 in den deutschen Markt eingeführt wurde. Laut Hersteller handelt es sich um die erste internetfähige Puppe dieser Art. Das Spielzeug kann Fragen beantworten, Geschichten vorlesen und bietet verschiedene Spiele an. Nun zieht die Bundesnetzagentur die Kinderpuppe „Cayla“ aus dem Verkehr und fordert die Eltern zur Zerstörung der Puppe auf. Der Grund: Spielzeug, das funkfähig und zur heimlichen Bild- oder Tonaufnahme geeignet ist, ist in Deutschland verboten.

Weiter lesen...

---
Notruf

Der Sachverhalt klingt kaum nachvollziehbar: Ein Jugendlicher fühlt sich bedroht und setzt einen Notruf ab. Der Polizeibeamte, der das Telefonat entgegennahm, wimmelte den Anrufer einfach ab. Der junge Anrufer sei einfach zu höflich gewesen. Nun folgte die Verurteilung des Beamten.

Weiter lesen...

---
Pinguin

Im Mannheimer Zoo haben Unbekannte einen Pinguin aus einem Gehege gestohlen. Bei einer Zählung der etwa 20 Pinguine fiel der Diebstahl am Samstag auf. Eine Zoosprecherin sagte am Montag: „Wer glaubt, er könne den Vogel als Haustier halten, ist jenseits von Gut und Böse“. Ohne Spezialnahrung und besondere Lebensbedingungen habe der 5 Kilogramm schwere Humboldt-Pinguin keinerlei Überlebenschancen. „Die Untersuchung des Geländes …

Weiter lesen...

---
Alkohol

Ein Hinweisgeber - wohl selbst Polizist - schrieb anonym Anfang Februar einen Brief an die Polizeiführung des Bochumer Präsidiums, dass Beamte der Wache Bochum-Ost nach ihrem Dienst Alkohol trinken und anschließend betrunken Auto fahren würden. Das Präsidium leitete interne Ermittlungen ein und kontrollierte noch sieben weitere Dienststellen in Bochum, Herne und Witten. Mit Erfolg: In jeder Dienststelle fand man unterschiedliche Mengen an Alkohol (Bier und Schnaps), wie der Sprecher der Polizei Bochum, Frank Lemanis, gegenüber dem WDR bestätigte.

Weiter lesen...

---
Intim-Waxing

Die Inhaberin eines Beauty-Salons in der Wiener Innenstadt bekam Besuch vom zuständigen Arbeitsinspektorat. Als sie die Beanstandung des Beamten hörte, traute sie ihren Ohren nicht: Die Kabinen, in denen das Intim-Waxing stattfindet, bräuchten Sichtkontakt ins Freie - zum Schutz der Arbeitnehmer. Katia Wagner ist ehemalige Miss Earth Austria und betreibt den Beauty-Salon in der Wiener Innenstadt. Vom zuständigen Arbeitsinspektorat wurde …

Weiter lesen...

---
Französisch-Polynesien

Gaston Flosse, der ehemalige Präsident des französischen Überseegebiets Französisch-Polynesien, könnte wegen Diebstahls in das Gefängnis kommen. Dem 85-Jährigen wird vorgeworfen, während seiner Amtszeit als Präsident aus dem Präsidentenpalast Besteck und Porzellan im Wert von 65.000 Euro gestohlen zu haben. In der Hauptstadt Papeete forderte die Staatsanwaltschaft letzten Freitag eine Freiheitsstrafe von 1 Jahr ohne Bewährung. Gaston Flosse behauptete vor Gericht, …

Weiter lesen...

---
---