Die 7 Beiträge der vergangenen Woche

---
Buffets

Nicht zeitnah wiederaufgefüllte Buffets können sehr nerven. Kann aber ein Reisemangel vorliegen, wenn das Hotelbuffet derart leergefuttert wird, dass andere Reisende nur noch trockenen Reis essen können? Das Amtsgericht München hatte diese Frage zu entscheiden.

Weiter lesen...

---
Lottogesellschaft

Jane Park aus Großbritannien hat mit 17 Jahren über eine Million Euro im Lotto gewonnen. Nun will sie die Lottogesellschaft deswegen verklagen. Im Jahr 2013 knackte die damals noch Minderjährige den Lottojackpot in Großbritannien und gewann umgerechnet 1,2 Millionen Euro. In Deutschland spielen rund 8,4 Millionen Bürger regelmäßig Lotto und träumen von einem Millionengewinn. Dass so viel Geld auch belastend …

Weiter lesen...

---
Pralinenschachtel

Zuschauer eines Rosenmontagszugs haben im Regelfall keinen Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld, wenn sie von ,,Wurfgeschossen" der auf den vorbeiziehenden Karnevalswagen stehenden Jecken getroffen werden. Dies geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Aachen hervor. Es sei allgemein bekannt, dass bei Karnevalsumzügen von den Festwagen aus Gegenstände unter die Zuschauer geworfen werden. Dass hierdurch für die Zuschauer das Risiko besteht, von einem derartigen Gegenstand auch verletzt zu werden, kann auch dem Kläger nicht unbekannt geblieben sein.

Weiter lesen...

---
Mähroboter

Am späten Sonntagabend wurde gemeldet, dass in ein Unternehmen in Tannenkirch (Baden-Württemberg) eingebrochen wurde, in den Räumen sei Taschenlampenschein gesehen worden. Die Polizei umstellte mit mehreren Streifen das Anwesen und stellte auch einen sich langsam im Gebäude bewegenden Lichtschein fest. Die Aufforderung der Polizei, das Objekt zu verlassen, wurde von dem Täter nicht befolgt. Als die Polizisten dann das Gebäude …

Weiter lesen...

---
Haager Landkriegsordnung

Des Reichsbürgers liebste Anspruchsgrundlage ist zweifelsohne die Haager Landkriegsordnung. Allerdings erklärte sich das Sozialgericht Bremen des "besetzten Pseudostaates" BRD für eine Unterhaltsklage nach der Haager Landkriegsordnung für unzuständig und verwies den Rechtsstreit an das Verwaltungsgericht Bremen. Zudem muss der 39-jährige Reichsbürger, der sich als "Kriegsgefangener" sieht, hohe Kosten für die Anrufung des unzuständigen Gerichts zahlen, da das Gericht beim Streitwert von der hälftigen Jahresbesoldung eines Soldaten ausging.

Weiter lesen...

---
Gummibärchen

Die Bonner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 74-Jährigen, der den Süßwarenhersteller Haribo und die Einzelhandelskette Kaufland mit vergifteten Gummibärchen erpresst haben soll. Was klingt wie in einem (schlechten) Krimi ist tatsächlich so geschehen. Ein Rentner aus Dortmund soll die Unternehmen Haribo und Kaufland erpresst haben. Er soll im Dezember 2016 gedroht haben, Süßwaren mit Zyanid zu vergiften, wenn die beiden Unternehmen …

Weiter lesen...

---
Anwälte

Was sich anhört wie der Anfang eines sehr (sehr!) schlechten Witzes, ist auf einem Flug von England nach Spanien Realität geworden. Zwei Anwälte trafen in einem Flugzeug von Monarch Airlines aufeinander. Der Streit, der dann folgt, wurde von andere Passagieren auf Video aufgenommen: https://youtu.be/iZyusowiD14 Der Vorfall ereignete sich bereits an Neujahr. Zwei Passagiere, die sich lauthals als Anwälte ausgeben, fangen …

Weiter lesen...

---
---