Die 8 Beiträge der vergangenen Woche

---
Schulwegfoto

Die Polizeibeamten des Bochumer Verkehrsdienstes sind täglich auf den Straßen von Bochum, Herne und Witten unterwegs und überprüfen uns Autofahrer. Während ihrer Arbeit erleben sie nicht selten haarsträubende Dinge, bei denen man oft nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann - so auch am 2. März auf dem Südring in Bochum. Im Rahmen der Schulwegüberwachung hielten die Polizisten dort …

Weiter lesen...

---
Immanuel Kant

Stellt man sich eine Streiterei über einen Philosophen bildlich vor, wird man wohl ein sehr gesittetes, vielleicht gar langweiliges Szenario vor Augen haben. Ganz anders entwickelte sich eine solche Diskussion über Immanuel Kant in Russland - am Ende fielen Schüsse.

Weiter lesen...

---
Blumen

Eine Floristin im US-Bundesstaat Washington hatte einem Paar Blumen für seine gleichgeschlechtliche Eheschließung verweigert. Ein Gericht hat nun entschieden, dass dies gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz verstößt. Im Jahr 2013 wollte ein homosexuelles Paar für seine Hochzeit Blumendekorationen bei Arlene's Flowers in Richland kaufen. Die Inhaberin teilte dem Paar jedoch brüsk mit, dass sie "wegen ihres Glaubens an Jesus Christus" keine Blumen …

Weiter lesen...

---
streiten

Das Landgericht Köln sollte in einem Verfahren entscheiden, ob dem Kläger oder dem Beklagten eines Rechtsstreits ein Bargeldbetrag von 15.000,- € zusteht, um den sich die beiden Männer vor einem großen Einrichtungshaus stritten. Dies stellte sich jedoch als schwierig heraus.

Weiter lesen...

---
Börsentermingeschäfte

Das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen hat entschieden, dass ein Grundsicherungsempfänger nach dem Sozialgesetzbuch II. Buch (SGB II) keinen Anspruch auf Förderung einer Selbständigkeit hat, die im erhofften Gewinn aus Börsentermingeschäften besteht. Ein langjähriger Hartz-IV-Empfänger aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont begehrte von seinem zuständigen Jobcenter 60.000,00 € Startkapital für die Ausübung eines sog. „Day-Trading mit Index-Futures“ als selbständige Tätigkeit. Er meinte, an monatlich …

Weiter lesen...

---
Bahnhof

Einen dreisten Dieb konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei morgens (25. Februar) im Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen. Zuvor hatte der "Langfinger" in der S1 einen Reisenden bestohlen. Als er später im Hauptbahnhof überprüft wurde, meldete sich ein anderer Geschädigter und erklärte, dass die Jacke des Diebes ihm gehören würde. Gegen 06:30 Uhr hatte der 28-jährige Dortmunder die S 1 nach Dortmund genutzt. Im Zug …

Weiter lesen...

---
Reichsbürger

Ein 37-jähriger Mann aus Werdohl (Märkischer Kreis) verletzte einen der Reichsbürgerszene zugehörigen Mann aus Schalksmühle (54) so schwer mit einer Kettensäge, dass dieser mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der 54-Jährige, der sich trotz neuer Eigentumsverhältnisse weiterhin am Hof aufhält, erschien mit einer Eisenstange auf dem Grundstück, als der vermutlich neue Miteigentümer gerade Arbeiten an einem Zaun durchführte. Es kam zum Streit, der schließlich eskalierte. Polizei und Staatsanwaltschaft haben umfangreiche Ermittlungen aufgenommen.

Weiter lesen...

---
Küchen

In Bad Säckingen (Baden-Württemberg) kam es zu einem kuriosen Prozess vor dem Amtsgericht. Angeklagt war ein Mann, der ein möbliertes Lokal gepachtet hatte und angeblich Kücheninventar des Eigentümers unterschlagen haben soll. Dieses war ihm jedoch selbst von seinem eigenen Nachbarn gestohlen worden, der dazu die Wand zur Wohnung des Angeklagten durchbrochen hatte. Ein 34-Jähriger hatte gemeinsam mit seiner Ehefrau im schönen Bad …

Weiter lesen...

---
---