Die 7 Beiträge der vergangenen Woche

---
JVA

Unglaublich vomg Peimlichkeit her was in Bautzm passiert is. 1 Häftlimg wurde forzeitig vong JVA emtlassem - ausfersehem! Seid Dezember 2015 saß der 46-Jehrige im Gefängmis Bautzem eim. Nach Ablauf seimer Hafstrafe hetde der Man wegm mehrfacher Abhemgigkeit fom Alkohol umd Drogen 1 Therapie machem umd dafür im den Maßregelfollzug überführt werdem sollem. Doch wegem 1 Fehlers han mann ihm sattdessem …

Weiter lesen...

---
Polizeiauto

Dieser Polizeibeamte konnte wohl seinen Augen nicht trauen. Beim Blick aus dem Fenster der Polizeiinspektion Stadtplatz im österreichischen Steyr am 30. März 2017 gegen 3:40 Uhr sah ein Beamter einen tanzenden Mann mit Vollbart. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, in diesem Fall aber doch. Der Mann tanzte nämlich auf dem Dach eines Dienstfahrzeuges.

Weiter lesen...

---
Trunkenheit

Am 27.03.17 um 3:05 Uhr kontrollierten Beamte der Polizei Dortmund einen Opel Omega in der Kaiserstraße. Die Nase der Beamten war goldrichtig. Im Wagen saß ein 30-jähriger alkoholisierter Dortmunder ohne Führerschein. Das Fahrzeug war nicht zugelassen und die Kennzeichen geklaut. Rechtlich ist das eine ganze Latte, und zwar: Trunkenheit im Verkehr, Kennzeichenmissbrauch, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz, Straftat …

Weiter lesen...

---
Handgepäck

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Bran­den­burg hat in einem Beru­fungs­ver­fah­ren eine Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Berlin bestätigt, wonach 272 g Büffel­mozza­rella, 155 g Nord­see­krabben­salat und 140 g „Flens­bur­ger Förde­topf“ nicht im Hand­ge­päck

Weiter lesen...

---
Brautkleid

Als eine Kundin ihr weißes Brautkleid aus der Reinigung abholte, musste sie feststellen, dass das Kleid rosa verfärbt war. Die Frau zog vor Gericht und verlangte Schadensersatz. Das Amtsgericht Augsburg (Az. 73 C 208/16) musste sich mit einem Klassiker aus dem Schuldrecht beschäftigen. Beim Abholen ihres weißen Brautkleides aus der Reinigung verschlug es einer Kundin die Sprache: Das ursprünglich weiße …

Weiter lesen...

---
Duschen im Stehen

Das Duschen im Stehen kann eine vertragswidrige Nutzung darstellen, wenn die Badewanne nur halbhoch gefliest war und mit jedem Duschen Spritzwasser in die ungefliesten Wandanteile eindringt. Das Landgericht Köln hob deswegen ein Urteil des Amtsgerichts Köln auf, das den Vermieter noch zur Schimmelbeseitigung und Duldung von Mietminderung verurteilt hatte. Die Klage wurde insgesamt abgewiesen.

Weiter lesen...

---
Parkticket

Warum ein eigenes Parkticket kaufen, wenn man andere dafür bezahlen lassen kann? Das dachte sich wohl eine 41-jährige Frau, die auf freche Art und Weise einer anderen Frau den Parkschein entwendete und sich trotz Protest vom Auto entfernte. Die Polizei in Augsburg wartete auf die Diebin und stellte noch gleich eine andere Straftat fest.

Weiter lesen...

---
---