Die 9 Beiträge der vergangenen Woche

---
Staatsexamen

Mehr als ärgerlich ist der Vorfall, der sich in Bremen ereignete. Bei 36 Jura-Studenten der Universität Bremen sind Examensklausuren verschwunden. Die Zivilrechtsprüfungen für das erste Staatsexamen wurden per Post zur Korrektur versandt und sind nun nicht mehr auffindbar. Ein Großteil der Examensklausuren sind persönlich an die korrigierenden Richter und Professoren ausgehändigt worden. Aufgrund der Semesterferien und des Wohnorts eines Professors in Süddeutschland …

Weiter lesen...

---
Streifenwagenbespucker

In den Abendstunden des 5. Aprils steht ein Streifenwagen an der Bruchstraße im Bochumer Stadtteil Wiemelhausen. Gegen 20.15 Uhr beobachtet ein Beamter im Rückspiegel, wie sich ein Fußgänger in Richtung des Polizeifahrzeuges bewegt. Will die Person vielleicht einen Hinweis geben oder nur eine Frage stellen? Sehr schnell zerschlagen sich diese Vermutungen, spuckt der junge Fußgänger doch unvermittelt gegen die Heckscheibe …

Weiter lesen...

---
Heimatscheine

Zwei Deutsche haben Ende März versucht, mit einem "Heimatschein des Freistaates Preußen" nach Mallorca zu fliegen. Sie kamen über den Reiseversuch nicht hinaus, wie es in einer Pressemitteilung der Bundespolizei heißt. Die zwei "Reichsbürger" mussten unverrichteter Dinge wieder nach München.

Weiter lesen...

---
Stripperin

Ein 32-jähriger Rechtsassessor musste sich vor dem Amtsgericht Würzburg wegen des Vortäuschens einer Straftat verantworten. Das Gericht hatte eine Stripperin als Zeugin geladen, die aber trotz mehrmaliger Ladung nicht erschien. Das Gericht konnte den Sachverhalt auch so aufklären. Für den angehenden Anwalt kann die Verurteilung aber die Versagung seiner Anwaltszulassung bedeuten. Am Schluss stand eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro.

Weiter lesen...

---
Kuchenbestellungen

Das Amtsgericht München verurteilte einen Mann zu drei Jahren Haft wegen vorsätzlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Begründet wurde dies unter anderem mit mehreren verdächtigen Kuchenbestellungen. (Urt. v. 31.01.2017, Az. 1120 Ls 356 Js 246648/15) Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Münchner im Jahr 2015 jeweils 50 Gramm Heroin zu einem unbekannten Preis von einem Drogendealer zum Weiterverkauf …

Weiter lesen...

---
Kita

Über einen Einbrecher, der es sich in der Kuschelecke einer Kita gemütlich gemacht hat, berichtet die Polizei in Kassel: "Der heutige Montagmorgen wird den Erzieherinnen und Kindern der Kindertagesstätte an der Murhardstraße bestimmt in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Gegen 8 Uhr trafen sie einen schlafenden Mann in der Kuschelecke des Kindergartens an, anschließend bemerkten sie ein aufgebrochenes Fenster und alarmierten die Kasseler Polizei.

Weiter lesen...

---
Dschungelcamp

Das AG Soltau hat eine 47-jährige Lehrerin wegen Gebrauchs eines unrichtigen Gesundheitszeugnisses zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg legt der Angeklagten zur Last, am 07.01.2016 ihrer Schule eine ärztliche Bescheinigung übersandt zu haben, nach der sie vom 07. bis 29.01.2016 arbeitsunfähig erkrankt sein sollte. Tatsächlich sei die Angeklagte jedoch, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, nicht krank gewesen. Sie habe …

Weiter lesen...

---
Bademantel

Größerer Polizei- und Rettungseinsatz dieser Tage (letzten Dienstag) in Herzogenrath-Merkstein. Sogar der Rettungshubschrauber kreiste vorsorglich über Merkstein. Ein Mann, nur mit einem Bademantel bekleidet, stand am Nachmittag auf dem Dach eines Einfamilienhauses. Die Nachbarn machten sich Sorgen. Berechtigt. Die Schlussfolgerung, dass der Mann sich etwas antun wolle, lag nahe. Also alarmierten sie die Polizei und die Rettungskräfte. "Ein Mann steht …

Weiter lesen...

---
Batman

Einem Briten wird vorgeworfen, den deutschen Fiskus um 125 Millionen Euro betrogen zu haben. Dies gelang dem Mann, der sich "Batman" nennt, mithilfe von Mitarbeitern der Deutschen Bank. Nun steht er deswegen vor Gericht. Am 10. Januar wurde der Brite Peter Singh Virdee am Flughafen London Heathrow festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wirft ihm vor, der Drahtzieher eines Umsatzsteuerkarussells zu sein. …

Weiter lesen...

---
---