Die 6 Beiträge der vergangenen Woche

---
Damenunterwäsche

Eine Bewohnerin überraschte in Kassel in der Nacht zum Dienstag einen Mann auf ihrem Balkon, der daraufhin mit einigen Unterwäscheteilen flüchtete. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, ereignete sich der Diebstahl gegen kurz vor 1 Uhr. Zu dieser Zeit kletterte ein bislang unbekannter Mann auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses und machte sich an einem Wäscheständer mit …

Weiter lesen...

---
Arbeitsunfall

Einem Kläger ist nach über 50 Jahren der Nachweis eines Arbeitsunfalles gelungen. Dies geht aus einem heute veröffentlichten Gerichtsbescheid des Sozialgerichts Dresden vom 29. Mai 2017 hervor. Der heute 72 Jahre alte Kläger arbeitete als Gleisbauhelfer bei einem Betrieb, der später von der Deutschen Reichsbahn übernommen wurde. 2011 beantragte er die Anerkennung eines Arbeitsunfalles, den er 1966 erlitten hätte. Bei Gleisbauarbeiten …

Weiter lesen...

---
Ingenieur

Einen geradezu teuflischen Plan hatte sich ein Funkingenieur aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania ausgedacht, um seinen ehemaligen Arbeitgeber zu ärgern. Dummerweise entschied ein Gericht nun, das seine Handlungen strafbar waren und verurteilten den Ingenieur zu einem Jahren Haft. Was war geschehen? Nachdem die Firma ihn entlassen hatte, nutzte der gekränkte Ingenieur seine nach wie vor gültigen Anmeldedaten dazu, die Firmware in …

Weiter lesen...

---
Beleidigung

Das Amtsgericht Döbeln beschäftigt sich mit der Frage, ob es eine strafbare Beleidigung darstellt, wenn ein Anwalt einen Richter mit den Worten „Sie können mich mal“ angeht. Vorweg sei festgestellt, dass der Advokat den Richter immerhin nicht geduzt hat. Das eigentlich Kuriose an diesem Prozess ist aber, dass die Vorsitzende Richterin und der mutmaßlich beleidigte Richter sich gegenseitig widersprechen. Eine …

Weiter lesen...

---
Arbeitsplatz

Ein Beitrag aus der Reihe Rechtsgeschichte(n) von Prof. Dr. Arnd Diringer Manchmal kann es schnell gehen. Das musste eine Arbeitnehmerin in einem vom ArbG Saarlouis (Urt. v. 28.2.2013 – 1 Ca 375/12) entschiedenen Fall erfahren. Ihr wurde bereits zwei Stunden nach Tätigkeitsbeginn gekündigt. Der Grund: Sie hatte vor der Arbeit geraucht. Der Arbeitgeber machte vor Gericht geltend, dass sie so …

Weiter lesen...

---
CIA

Nach einem Bericht des CIA-Generalinspekteurs haben Mitarbeiter des US-Geheimdienstes CIA über Monate hinweg Kartoffelchips, Schokoriegel und andere Snacks aus Automaten geholt, ohne dafür zu bezahlen. Der Gesamtschaden der gestohlenen Snacks beträgt laut Bericht in den Jahren 2012 und 2013 3.300 Dollar (2.960 Euro).

Weiter lesen...

---
---