Über Jannina Schäffer
Jannina Schäffer studiert Jura an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Daneben ist sie für den Verlag C.H.BECK tätig. Dort versorgt sie die Facebook-Seite Jura-Student/in mit aktuellen und informativen Inhalten rund ums Jurastudium. Außerdem unterstützt sie das Redaktionsteam von beck-shop.de BLOG.

Zyanid: Rentner droht mit vergifteten Gummibärchen

0

Die Bonner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 74-Jährigen, der den Süßwarenhersteller Haribo und die Einzelhandelskette Kaufland mit vergifteten Gummibärchen erpresst haben soll. Was klingt wie in einem (schlechten) Krimi ist tatsächlich so geschehen. Ein Rentner aus […]

Richterin: „Für mich sind alle Fußballfans Gesocks“

5

Eine Richterin in Gelsenkirchen hat im Rahmen einer Verhandlung pauschal alle Fußballfans als „Gesocks“ bezeichnet. Der Anwalt des Angeklagten, Thomas Wings, ist entsetzt. Mitte Januar fand am Amtsgericht Gelsenkirchen der Prozess gegen einen Schalke-Fan wegen […]

Kein Schadensersatz wegen schneebedeckten Hundehaufen

1

Das Amtsgericht München hat entschieden, dass für die Beseitigung unentdeckter Hundehaufen auf einem gekauften Grundstück kein Schadensersatz zu zahlen ist, weil der Hundebesitzer nicht zuvor zur Beseitigung des Kots aufgefordert worden ist. (Urt. v. 13.04.2016, Az. […]

Steuerschulden mit 300.000 Cent-Münzen bezahlt

2

Indem ein Mann in den USA seine Steuerschulden mit 300.000 Cent-Münzen bezahlte, wollte er gegen den dortigen Behördenwahnsinn protestieren. Nick Stafford schuldete dem „Department of Motor Vehicles“ in Lebanon (Virginia, USA) umgerechnet 2.800 €. Der […]

EGMR: Zwangsehe für polnischen Mann

0

Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) mit Sitz in Straßburg hat diese Woche eine Entscheidung gefällt, die allerorts auf den ersten Blick zu hochgezogenen Augenbrauen führt: ein untreuer Pole darf sich nicht von seiner Ehefrau […]

Kuriose Schmerzensgeldklage eines Priesters

2

Ein afrikanischer Priester und zugleich Prinz verklagte die Uniklinik Bonn vor dem Bonner Landgericht auf 12.000 € Schmerzensgeld, weil eine Behandlung ihn an der Seele verletzt habe. (Az. 9O 505/14). Am 7. Juni 2013 musste […]

Erfolgreiche Klage gegen Tabledance-Bar

0

Das Münchner Amtsgericht hat entschieden, dass ein Stripclub einem seiner Kunden 1575 Euro zurückzahlen muss. (Az. 274 C 5270/16). Geklagt hatte der Gast einer Tabledance-Bar, der vor Gericht beteuerte, lediglich vier Bier und drei Lapdances […]

1 2 3