Kündigung des Mietvertrags wegen quietschender Liebesschaukel

1

Die nächtlichen Ruhezeiten in Wohnhäusern sollen den erholsamen Schlaf der Bewohner sichern. In einem Münchner Mehrparteienhaus wurde die Nachtruhe jedoch regelmäßig von lauten Quietsch-Geräuschen einer Liebesschaukel und anderen lauten Sexualpraktiken gestört.

Mietminderung wegen pupsendem Nachbarn?

1

Das Amtsgericht Neuruppin beschäftigte sich mit einem Fall, in dem die Mieterin einer Erdgeschosswohnung ihre Miete minderte, weil sie sich aufgrund der besonderen Hellhörigkeit des Wohnhauses gestört fühlte. Verschiedene Geräuschimmissionen störten die Mieterin.

Sado-Maso-Lokal ist gerichtsbekannt

8

Eine Mieterin wollte ihre Miete mindern, weil sie den Anblick von einschlägig bekleideten Besuchern eines Sado-Maso-Lokals in ihrer Nachbarschaft als so belästigend empfand, dass sie dies als Wohnungsmangel einstufte. Dieser Ansicht wollte sich das Gericht […]

1 2