Polizei passt Schulschwänzer am Flughafen ab

Schulschwänzer
Foto: Symbolbild

Vor dem Start der Pfingstferien hat die Polizei Memmingen am Allgäu Airport gezielt nach Schulschwänzern Ausschau gehalten. In mehreren Fällen erfolgreich: Gegen die Eltern wurde Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit erstattet – das jeweils zuständige Landratsamt entscheidet nun über mögliche Bußgelder.

Bereits am 17.05.2018 und 18.05.2018 erschienen mehrere Familien zur Ausreisekontrolle des Allgäu Airports um in diverse Länder zu reisen. Bei der Kontrolle der Familien stellte sich heraus, dass viele Kinder im schulpflichtigen Alter sind. Bei den entsprechenden Überprüfungen konnte durch die Beamten der Polizeiinspektion Memmingen festgestellt werden, dass die Kinder unentschuldigt vom Unterricht fern geblieben sind.

Insgesamt werden durch die Polizeiinspektion Memmingen 10 Anzeigen gegen die Eltern bei den zuständigen Landratsämtern vorgelegt. Hierdurch appelliert die Polizei an die Eltern, ihre Kinder nicht ohne Schulbefreiung vor den Ferien aus der Schule zu nehmen um evtl. kostengünstiger in den Urlaub fliegen zu können.

Quelle:
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West

Schlagworte:
, , , , , , , ,

4 Kommentare zu Polizei passt Schulschwänzer am Flughafen ab

  1. Hat die Polizei nicht zu wenig Personal.. und darum kümmern die Beamten..

    Wer ohne Arztatest fehlt hat Stress.. das kann doch die Schule regeln

  2. Ich bin völlig dafür, dass solche Vergehen verfolgt werden. Ernsthaft: Wer den Kindern sowas vorlebt, braucht nicht zu erwarten, dass sie sich später an Regeln halten. Und Gesellschaft braucht Regeln, um zu funktionieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*